wir sind wieder da

Es ist ein schönes Boot nur nichts für uns haben wir festgestellt
Es ist ein schönes Boot nur nichts für uns haben wir festgestellt

Hallo liebe Leser,

ja es war sehr lange hier in diesem Blog sehr ruhig. Um so mehr freut es uns das unser kleiner Blog bei den Schlauchis immer noch gut ankommt. Was war der Grund für diese Stille. Zum einen die Ausbildung von unserem kleinen Leichtmatrosen. Nicht auf dem Schlauchkatamaran sondern allgemein für Feld und Flur. Weiterhin haben wir einen kleinen Abstecher in die Dickschifffahrt unternommen. Mussten aber jetzt feststellen, dass dies nichts für uns ist. Zum einen kann ich das Schiffchen auf Grund der vielen Untiefen vor unserem Hafen nicht alleine handhaben. Zum Anderen gefällt diese Art des Segeln Gabi gar nicht. Einfach zu wenig Aktion und das rein und raus aus unserem kleinen Hafen zu aufregend. Auch Edo san findet es doof , rutscht er doch permanent auf dem glatten Kunststoffdeck aus. Nee, das ist nichts für ihn. Sobald ich mit Edo san zum Hafen abbiege zerrt er wie wild in die andere Richtung. Also gut somit hat sich diese Episode erledigt. Der Dampfer wird wieder verkauft und wir widmen uns wieder unserem Schlauchcat. 

Somit wird es in der nächsten Saison wieder Segelberichte von unserem Schlauchi geben. Es fällt uns auf jeden Fall selber auf, dass wir immer wieder zu unserem Gummicat zurückkommen. Sei es der Test des K4X von Top cat oder eben unser Versuch mit dem Dickschiff. Unser Grabner cat hat einfach unschlagbare Vorteile. Wir freuen uns schon auf die nächste Saison. Bauliche Veränderungen stehen nicht mehr an. Außer das wir einige Popnieten neu setzen müssen. Hier unterstützt uns Aquamarin aus Kiel. 

 

mehr lesen 2 Kommentare

Unser Leichtmatrose wird ausgebildet

Edo san fühlt sich ganz wohl ,alles im Blick
Edo san fühlt sich ganz wohl ,alles im Blick

 

 

Dieses Jahr ist ja vieles anders. Mittlerweile ist unser kleiner vierbeiniger Neuzugang ordentlich gewachsen. So ist es an der Zeit zu testen ob Edo das Segeln überhaupt gefällt. Da Edo in seinem Blog selber berichtet, lasse ich Ihn auch hier im Segelblog zu Wort kommen.

Meine Leute haben neben mir noch eine Leidenschaft sie segeln gerne. Nun ist es in der Regel so, dass ein Segeltörn meistens etwas dauert. Das Boot muss klar gemacht werden , das dauert schon seine Zeit und dann die Tour selber eben auch. So sind selbst bei einer kleinen Tour 3 bis 4 Stunden schnell rum. Klar kann ich im Wohnwagen bleiben und ein schönes Schläfchen halten. Aber Herrchen möchte auch das ich dabei bin . Also meint er, dass ich eine Segelausbildung bekommen muss. Meine Leute haben einen Strandcatamaran wo ich meine ersten Segelerfahrungen machen soll. So geht es los zum Hafen, dort kenne ich mich aus habe Herrchen schließlich beim Stegbau geholfen. Während Herrchen den Katamaran vorbereitet lege ich mich fürs erste in den Schatten der anderen Boote. Ist heute ziemlich warm. Wind haben wir wenig, aber genau das wollte Herrchen auch. Ich soll mich erst einmal an das Trampolin gewöhnen und nach Möglichkeit nicht von Bord springen. Jetzt ziehen Herrchen und ich den Katamaran gemeinsam zum Strand und bringen in zu Wasser. Den Katamaran bindet Herrchen etwas weiter draußen an einen Pfahl an und nimmt mich anschließend auf den Arm und trägt mich an Bord. ,

mehr lesen 0 Kommentare

Ein neues Besatzungsmitglied

Ich bin Edo san gerade 3 Monate alt und Leichtmatrose
Ich bin Edo san gerade 3 Monate alt und Leichtmatrose

Liebe Leser,

sicherlich ist Euch aufgefallen, dass die Blogberichte nicht mehr ganz so häufig erscheinen wie noch vor zwei Jahren. Dies hat mehrere Gründe.  Zum Einen muss ich nicht mehr nacharbeiten wie am Anfang des Blogs. Da waren viele Geschichten in meinem Kopf aber eben noch nicht zu Papier oder in den PC gebracht. Dann hat man natürlich als Autor irgendawann das Problem, dass sich viele Abläufe in den Geschichten wiederholen. Bei uns kommt jetzt noch hinzu, dass wir ab Juli ein neues Besatzungsmitglied bei uns haben und ich erst das Training mit dem kleinen Kerl im Sommer  beginnen kann. Mit diesem kleinen Kerl ist auch klar, dass das Segeln etwas in den Hintergrund rückt. Für Interessierte, es handelt sich dabei um einen "Shiba inu"  zu deutsch ein japanischer Spitz. Viele kennen den Film "Hatchi ko" das ist zwar ein "shiba akita" aber die Welpenaufnahmen wurden mit einem "Shiba Inu" gedreht. Vom Verhalten her sind die Beiden sehr ähnlich. Wer mehr über unseren Edo san wissen möchte schaue auf Edos Blog "shibaedosan.de"

mehr lesen 5 Kommentare

Unter dem Gennaker

Heute ist ein wunderschöner Tag. Ideal um mit unserem Evo auf den See hinaus zu segeln. Die Rahmenbedingungen sehen heute wie folgt aus:

Wind aus Nord mit einer Stärke von drei beaufort bis ende 4 beaufort ansteigend. Sonst klarer Himmel und sonnig. Das Wasser selbst immer noch so um die 13 °C.

Dies bedeutet für uns, dass wir in die Trockenanzüge steigen. Auf Grund der heutigen Windbedingungen wollen wir den Gennaker setzen. Nun ist es so, dass wir selbst für das Auftakeln des aufgebauten Katamarans unsere Zeit benötigen. So auch heute, es dauert seine Zeit bis der Gennaker aufgetakelt ist und die Leinenführung überprüft ist. Dann erst wird der Katamaran von uns an den Strand gezogen. Meistens werden wir auch noch durch einen kleinen Klönschnack                  ( Hochdeutsch "Gespräch" ) aufgehalten.

mehr lesen 3 Kommentare

Erste Fahrt 2019

Nun ist schon die Segelsaison 2019 zumindest für uns vorbei. Dieses Jahr war, was das Segeln anbelangt, ein recht normales Jahr für uns. Zumindest ist es das erste Jahr wo ich ohne weitere Modifikationen an unserem Evo auf das Wasser gehe.

Aus dem Logbuch:

Wind 2 bis 3 Bouefort aus NW

Wetter ist sonnig das Wasser hat ca. 12° C

Genau das richtige Wetter für einen Saisonstart und den ersten Praxiseinsatz unser neuen Trockenanzüge von Dry fashion. Unter den Trockenanzügen tragen wir leichte Sportunterwäsche, darüber einen Fliesoverrall und dann kommt der Trockenanzug. Diese Kombination hat sich bei diesen Temperaturen als sehr gut erwiesen. Die neuen Trockenanzüge sind schön leicht und trotzdem stabil vom Material. Wir können uns mit ihnen sehr gut bewegen.Unsere Bewegungsfreiheit wird jetzt durch das Anlegen der Trapezhose und der Schwimmweste leicht eingeschränkt. Am meisten schränkt einen  die Trapezhose ein.

mehr lesen 0 Kommentare

Wer wir sind

At vero eos et accusam et justo sa duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed.


Was wir leisten

Nam liber tempor cum soluta nobi eleifend option congue nihil imper doming id quod mazim placeratet facer possim assum. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipis elit, sed diam nonummy nibh euis.

Kontakt

Lorem ipsum dolor sit amet, euism tincidunt ut laoreet dolore consect adipiscing elit. Sed risus augue, at dignissim sit amet est sit amet, de tincidunt lobortis nunc. Nulla facili fusce a libero at nunc feugia.



Wir lieben, was wir tun


Maecenas vestibulum mollis diam. Pellentesque ut neque. Pellentesque habitant morbi tristique senectus eto netus et malesuada fames ac turpis egestas. In dui magna, posuere eget, vestibulum et, tempor auctor, justo. In ac felis quis tortor malesuada pretium. Pellentesque auctor neque nec urna. Proin sapien ipsum, porta a, auctor quis, euismod ut, mi. Aenean viverra rhoncus pede.